Warum man es sich nicht selbst machen...

Fotograf, Koblenz, Portrait

...sollte, oder warum es einem der Profi besser besorgen kann.

Auf so eine schmissige Überschrift hatte ich schon immer Lust. 

Eigentlich wollte ich gestern ein geplantes Shooting vorbereiten. Mario hat sich bereiterklärt als Lichtdouble zu fungieren, dann wurde jedoch das eigentliche Shooting verlegt. Ich wollte Mario nun nicht absagen und hab ihn gebeten mit einem Feuerlöscher vorbeizukommen. 

Mario, dass müsst Ihr wissen, ist leidenschaftlicher "Blaulicht-Fan", von Beruf Krankenpfleger im Krankenhaus und engagiert sich ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr Mayen-Hausen. Mario ist ein Bastler und irgendwann beschäftigte ihn die Idee, dass man Feuerlöscher nicht immer wegschmeißen muss, sondern man aus ihnen sicherlich etwas basteln kann. So hat er im Gedanken des Upcyclings ausrangierte Feuerlöscher umgebastelt. Ob Toilettenpapierrollenhalter, Schirmständer, für jeden ist etwas in seinem Fundus dabei. 

 

Mario baute sich nun in Eigenregie über JIMDO eine eigene Internetseite auf. Ich hab mich schon leicht geschüttelt. Denn ich wünsche ihm, dass seine Idee Früchte trägt, denn der Kerl ist mit viel Herzblut bei der Sache. Dann landete ich auf der Infoseite über ihn und da gruselte es mich noch mehr. Du musst wissen, dass der Mario ein wahnsinnig netter Mensch ist. Für den ersten Eindruck hat man nur ein paar Sekunden Zeit. 

Das ist Mario. Der Versuch die Kamera festzuhalten, zu lächeln und gleichzeitig "Eifel´wehren" auf dem Bild zu sehen, ist nicht gerade einfach. Dementsprechend unentspannt sieht das Ganze aus. Das ist eben nicht Mario. Ich wollte ihm daher schnell helfen. 

 

Eigentlich sollten es ganz andere Bilder werden, die Draußen entstehen würden. Der Regen machte uns aber einen Strich durch die Rechnung. Wir sind daher kurzfristig in ein befreundetes Studio gefahren und ich hab schon lange nicht mehr mit fremden Equipment gearbeitet. Gruß an Walimex und Co. 

 

Wir hatten circa eine halbe Stunde Zeit. Ich wollte nur eins. Die Menschen die seine Seite besuchen, sollen einfach diesen netten Menschen sofort erkennen. Denn wo kauft man am liebsten ein? Bei Menschen die einem symphatisch sind und in seinem Falle auch den gleichen Blaulicht-Spleen haben. Einfach beim netten Kerl von nebenan. Amazon kann jeder.

 

Deswegen einfaches Setup aus drei Lampen. Ein Beautydish und zwei Striplights von der Seite.

Fotograf, Koblenz, Portrait

Der Unterschied ist unglaublich oder? Mich ärgert aber gerade, dass ich übergreifend zwischen zwei Systemen arbeite. Apple und Windows. Der Bildschirm des iMac ist dermaßen gut aufgelöst, dass die Fotos wesentlich schöner auf dem iMac aussehen, wie gerade hier auf dem Windows-Laptop. Speziell die Streiflichter sehen hier gerade ausgefressen aus, auf meinem iMac sehe noch Details im Licht. Sei es drum. 

 

Lass die zwei Fotos mal auf Dich wirken. Wenn Du Fotograf bist, weißt Du sowieso wovon ich rede. Aber an alle Selbständigen da Draußen, lasst Eure Fotos von jemanden machen, der Ahnung von der Materie hat und dafür brennt was er tut. Genau wie Du auch! Die Kosten hierfür sollte es Dir wert sein. 

Fotograf, Koblenz, Portrait
Fotograf, Koblenz, Portrait

Kommentar schreiben

Kommentare: 0