Schenk mir zwei Minuten

Fotograf, Koblenz, Portrait

Vor wenigen Tagen habe ich Günter Weber zwei Minuten geschenkt. Klingt komisch oder? 

Günter Weber hat vor einigen Wochen ein neues Projekt unter dem Namen "Schenk mir zwei Minuten" initiiert. Das Problem hierbei ist irgendwie, dass das Projekt so einfach gestrickt ist, dass ich dazu gar nichts großartiges erzählen kann. Denn Günter fotografiert seine auserwählten Personen wirklich nur maximal zwei Minuten lang. Da wird nichts gestellt und inszeniert. Person hinstellen, zack....abdrücken...Bild fertig. Im besten Fall geht das direkt als JPG aus der Kamera raus und online. 

 

Wir hatten danach noch ein kurzes Gespräch miteinander, während ich auch meinen ersten Model-Release Vertrag unterschreibe (als MODEL....wuhu). 

Was mich aber an diesem Projekt begeistert sind weniger die zwei Minuten. Viel mehr interessiert es mich, wie Günter dies umsetzt. Wir kannten uns nicht persönlich, was bedeutete, dass wir keine persönliche Bindung zueinander hatten und das macht das Fotografieren manchmal ein wenig schwer. Aber das hat ziemlich gut geklappt. Leider hat Günter das Model befummelt und meinen Kragen gerichtet, um das Nackenwärmepflaster abzudecken. Hahaha :) 

Sexuelle Belästigung ist auch in der Fotografie immer wieder Thema. Aber Spaß beiseite. 

 

Günters Idee ist mir total symphatisch, da ich selber ab und zu Leute innerhalb kürzester Zeit fotografiere. Das verlangt einem schon was ab und ist jedes Mal eine Herausforderung. Günter hat für dieses Projekt bereits mehr als 40 Menschen fotografiert. Was der da eine Zeit in die Sache steckt ist unfassbar. Es sind ja nicht nur die zwei Minuten des Fotografierens. Anfahrt, Computer...online setzen....gehört ja alles da rein. 

 

Ich würde mich freuen, wenn Ihr dem Günter hier einfach mal einen kleinen Besuch abstattet und ein "Gefällt mir" da lasst.

 

Hier gehts zu Facebook und hier zur Internetseite mit meinem wundervollen Gesicht.

 

PS. Das obige Bild ist extra klein gewählt. Bitte geht für die Betrachtung auf die Seite von "Schenk mir zwei Minuten", kommentiert fleißig und über ein Teilen würde ich mich sehr freuen. Günter sicher auch. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0