Menschen. Portraits. Denkanstöße 1

Es ist doch scheiss egal...

...wie viel Erfahrung einer hat, der sich mit dem Thema Fotografie auseinandersetzt. Jemand der Bock darauf hat Menschen abzulichten, der soll sich ausprobieren, seine eigene Denke realisieren und sich möglichst nicht an anderen Fotografen orientieren. Meine Meinung. Den Spagat zwischen dem Annehmen und Umsetzen WERTVOLLER Tipps, aber auch dem Entwickeln der eigenen Bildsprache, den muss man erst einmal bewältigen. Und so dachte ich, wäre es mal spannend, sich mit ein paar Menschen zu treffen, die auf den unterschiedlichsten Ebenen unterwegs sind. Ob Berufsfotograf, ambitionierter Hobbyfotograf oder absoluter Laie. Denn es eint das Interesse und innerhalb der ganzen Fotografen fehlt es sowieso oft an gegenseitiger Toleranz. Ich hatte irgendwie Lust, die Leute zu schubsen. Sie sollten mal einfach was Neues ausprobieren. Und ich glaube, so schlecht kam das gar nicht an. Dazu war es mir einfach wichtig, eine Art "Nicht-Stammtisch" daraus zu machen. Ohne Bildbewertungen! Jeder sieht einfach ein Foto anders und auch ein technisch nicht perfektes Foto, kann ein Foto sein, was einige Menschen fasziniert wird. 

Künstliches Licht VS Availablablabla Light

Vor kurzem hatte Martin Krolop (Krolop & Gerst) eine Diskussion auf Facebook angezettelt, die das gegenseitige Gedisse von Fotografen zum Thema hatte. Die "Blitzer" verteufeln diejenigen, die das vorhandene Licht nutzen und umgekehrt. Ich selbst erwische mich häufig, dass ich den Blitz vorziehe. Aber ich feier meine Bilder, die ohne entstanden sind, weil ich im Moment das "Licht" gesehen habe, was auf natürliche Weise Gegenstände erstrahlen lässt und andere Dinge in der Dunkelheit verschluckt. 

Jeder sollte sich alle Optionen offen halten. Einfach Beides können! In der Lage sein abzuwägen, ob ich jetzt die Wattsekundenpeitsche auspacke, oder aber das natürliche Licht ausnutze. Es sollte sich einfach niemand vor den Möglichkeiten verschließen, die die Fotografie zu bieten hat. Scheiss egal, welches Licht genutzt wird. 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch gestern zu dem einen oder anderen "Aha-Erlebnis" geführt hat. 

Was ist überhaupt ein Portrait...

...muss man einfach mal fragen. Die Definition dessen, kann jeder für sich selbst beantworten. Und ich rede hier nicht von einer allgemein gültigen Definition. Solche Dinge haben uns zu Beginn des Abends beschäftigt. Man lernte sich kennen, man tauschte sich aus. Auch das Equipment spielte an dem Abend keine Rolle. Selbst wenn einer mit einem Handy hätte Fotos machen wollen.....es wäre so gewesen! Der Akt der Fotografie kann auf gar unterschiedliche Weise vollzogen werden und das sollte und muss sich auch jeder bewusst sein.

Persönlich habe ich sehr gerne an diesem Abend im Hintergrund gestanden. Habe die Leute machen lassen und habe nur ungern an vorderer Front ein paar Minuten fotografiert. Viel lieber, habe ich nachher aus dem "Hinterhalt" ein paar Bilder geschossen, um die Stimmung des Abends mitzunehmen. 

Menschen. Portraits. Denkanstöße #2?

Der Abend hat unfassbar viel Spaß gemacht und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich einen zweiten Teil dazu ins Leben rufen möchte. Eventuell gefällt mir die erste Version bereits so gut, dass ich diesen immer und immer wieder veranstalten werde....nur mit anderen Fotografen. Eventuell wird daraus ein Dauerbrenner. Sollte es aber doch andere "Ausgaben" davon geben, muss ich an dem Konzept feilen und das geht nicht in ein paar Tagen. Die Leute sollen sich wohlfühlen und wirklich Bock darauf haben zu kommen. Keine laute Stammtisch-Atmosphäre wie sie in einer Kneipe oder Bar herrscht. Es soll was anderes sein...und bleiben.

Du willst mitmachen? Du hast schon mitgemacht?

Egal ob Du mitmachen möchtest, oder beim letzten Mal dabei warst. Ich freue mich darüber. Wenn Du in Zukunft dabei sein möchtest, schick mir doch einfach eine kurze Mail oder benutze das unten befindliche Kommentarfeld und ich trete mit Dir in Kontakt. Du warst bereits dabei und hast Wünsche, Anregungen oder gar Kritik? Auch Du...schreib mir eine Mail oder kommentiere. Ich freu mich über jegliches Feedback. Ich habe keinerlei kommerzielles Interesse an diesen Abenden. Kosten sollen gedeckt sein...klar, aber ansonsten möchte ich Euch einfach kennen lernen und einen tollen Abend gemeinsam verbringen. 

 

Es dankt

Der Mano

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Patrick Meyer (Dienstag, 05 September 2017 21:01)

    Mano
    Ich kann dir nur in allem was du schreibst recht geben. Ich freue mich schon auf das nächste Treffen.